Öchslefestkomitee
der Stadt Ochsenhausen

Marktplatz 1 | 88416 Ochsenhausen

Telefon 07352 9220-23
Telefax 07352 9220-19

welte@ochsenhausen.de

Waschfrauen Ochsenhausen

Die Gruppe der Ochsenhauser Waschfrauen wurde 1993 zur 900 Jahr-Feier der Stadt Ochsenhausen gegründet. Seither sind wir beim Ochsenhauser Stadtfest dabei und zeigen hinter dem Rathaus den Besuchern wie zu Großmutters Zeiten z.B am Bach oder im Waschzuber mit Waschbrett und Waschstößel gewaschen wurde. Zusätzlich führt unsere Seifensiederin ihr heute seltenes Handwerk vor.

Durch unsere vielfältigen Präsentationen konnten wir, Dank der Unterstützung von begeisterten Zuschauern, einen umfangreichen Fundus an teilweise einzigartigen Waschutensilien sammeln. Mit dem traditionellen Waschfrauen-Tanz zeigen die Waschfrauen, dass nach der schweren Arbeit die Geselligkeit nicht fehlen darf. Gerne waschen wir beim Öchslefest auf Anfrage Ihren Flickenteppich.

 

Am Öchslesonntag, 24. Juni 2018, sind die Ochsenhauser Waschfrauen gleich an zwei Plätzen aktiv: hinter dem Rathaus und am Bach wird wieder die Wäsche im Wind flattern. Gewaschen wird von Hand und mit Gerätschaften unserer Großmütter, die ihnen die schwere Arbeit erleichterten. Wie das ging können die Besucher ausprobieren. Gegen eine Spende für einen guten Zweck können morgens Teppiche zur Reinigung mit der Seifenbürste abgegeben und zum Festende sauber wieder abgeholt werden.

 

Die Sitzgelegenheiten am Waschplatz laden tagsüber bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen und Atmosphäre schnuppern ein. Um 14 Uhr und 16 Uhr zeigen die Waschfrauen in ihrem Tanz, wie Wäschepflege früher von der Hand ging.

 

Das Museum der Waschfrauen im Bahnhofsnebengebäude hat seine Türen an diesem Tag eintrittsfrei zur Besichtigung geöffnet. Liebevoll eingerichtete Wohn- und Arbeitsräume spiegeln den Alltag unserer Großmütter wieder und zeigen Mobiliar und Haushaltsgeräte, die in ihrer Einfachheit Funktionalität, Stabilität und Schönheit ausstrahlen. Die Sonderausstellung erinnert mit einer Puppenmöbelausstellung an die 50-er Jahre.

 

Auf dem Gleis vor dem Bahnhofsgebäude steht der Museumswaggon Emma, der vor einem Jahr mit Waschutensilien ausgestattet und nach der Renovierung eingeweiht wurde.

Museum der Waschfrauen

In unserem 2008 eröffneten Museum der Waschfrauen machen wir die sehenswerten, interessanten und antiken Gegenstände der Öffentlichkeit zugängig. Den jungen Besuchern vermitteln wir, wie mühsam diese Arbeit früher war und bei den älteren Menschen wecken wir wertvolle Erinnerungen an vergangene Zeiten.

 

Museum der Waschfrauen
im Bahnhof-Nebengebäude

Geöffnet von Mai bis Mitte Oktober, jeden Sonntag von 11:30 Uhr- 16:00 Uhr
Sonderführungen auf Anmeldung

Sonder-Öffnungszeiten zum Öchslefest
Samstag und Sonntag
Von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ansprechpartner    

Brunhilde Angele

Grünweiler 37

88416 Ochsenhausen

Telefon 07352 7559

brunhilde.angele@gmx.de

Rose Dengler

Joseph-Gabler-Straße 2

88416 Ochsenhausen

Telefon 07352 51243

ra.dengler@web.de

Corona Zimmermann

Marktplatz 41

88416 Ochsenhausen

Telefon 07352 8662

.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Öchslefestkomitee der Stadt Ochsenhausen